studiVZ – platzt jetzt die Blase 2.0?

Floyd Kommentieren Der letzte Fake

Seit langer Zeit nun ist alles “2.0”. web 2.0, Handy 2.0, uvm. Die bekannten Plattformen werden meist irgendwann für teure Geld von anderen Firmen übernommen (siehe youtube und Google). Auch Deutschland hat seine Vorzeige 2.0er! Zum Beispiel XING (formerly known as OpenBC). Aber auch studiVZ ist bei den Studenten anscheinend total angesagt und hipp.

Spiegel online brachte heute das Fass zum Überlaufen (siehe Screenshot). Dort steht auf der Startseite:

Von zwei Millionen Deutschen haben ungefähr vier Millionen einen Account beim UNI-Einwohnermeldeamt, besser bekannt als StudiVZ.

Der Fehler wurde jedoch schnell behoben. Aber wir waren schneller und konnte einen Screenshot dieser Nachricht anfertigen, bevor der Fehler den Redakteuren auffiel.

Vielleicht lag der Spiegel aber mit den Zahlen gar nicht so schlecht. Vielen 2.0 Unternehmen wird eine Manipulation der Zahlen vorgeworfen, um den Wert des Unternehmens in teilweise unverschämte Höhen zu treiben.

Screenshot Spiegel online Startseite vom 17.10.2007
Spiegel Online Schreenshot 17.10.2007 - studiVZ Meldung

BMW Logo vs BYD?

Floyd 3 Kommentare Design

Wieder eine kleine Überraschung aus China. Jetzt ist der gute deutsche BMW dran. Das Logo hier sieht ja schon mal verdächtig ähnlich aus. Auf der Detailseite gibts die Logos auch noch grösser. Die Autos von byd sind denen von BMW gar nicht mal so unähnlich. China, das Land der Meisterdiebe und Spionageprofis? Copyright scheint in China verboten zu sein. Alles wird ignoriert und wild kopiert.

Logos von BMW und byd
BMW Logo vs BYD Logo - chinesisches Klon von BMW

BMW 7 vs BYD F6
BMW 7 vs BYD F6

Private Krankenversicherung schützt nicht vor Zahlung

Floyd 1 Kommentar Der letzte Fake

In Zeiten, in denen uns die Werbung mit der privaten Krankenversicherung das blaue vom Himmel verspricht ist eine Kontrolle zwingend anzuraten. Beim Arzt sind privat Versicherte gern gesehen, kann man da doch noch so richtig schön abrechnen. Wie sieht es aber im Ernstfall bei einer langwierigen Behandlung aus. Ist die private Krankenversicherung die richtige Wahl? Mal unter uns, sobald der Patient für die private Krankenversicherung zum “Zahlfall” wird sträuben sich die meisten der PVK zu zahlen, vor allem bei einer längeren Behandlungsdauer.

Schlimm vor allem, wenn es immer noch möglich ist bewusst Gesetze zu unterlaufen, so wie es die Continentale macht. Diese nimmt zwar Personen ohne Versicherungsschutz auf, will aber keine laufenden Behandlungskosten übernehmen. Für was dann eine private Krankenversicherung?

Natürlich ist es so, dass sich ein behandelnder Arzt über eine privat krankenversicherte Person mehr freut. Dies ist vor allem spürbar, wenn man sich mal zum Arzt begeben muss. Da kann es schon mal ein paar Stunden dauern und manchmal muss man länger warten, obwohl man früher als manch anderer Patient da war. Das deutet auf eine private Krankenversicherung hin:-)

Aber ansonsten ist aus meiner Sicht noch alles im Lot und man kann vieles über eine zusätzliche Versicherung mit einem geringen monatlichen Beitrag abdecken, zum Beispiel Zahnersatz, etc. Nicht immer werden alle Versprechen gehalten, die eine private Krankenversicherung macht.Spätestens beim Zahen von Behandlungen kommt es immer häufiger zu Auseinandersetzungen. Nicht selten muss der Versicherungsnehmer dann einen Teil der Behandlungskosten selbst aufbringen. Ein Vergleich der privaten Krankenversicherungen lohnt sich also, bevor man sich voreilig entscheidet.

Alfi Isolierkanne “Sophie” auf chinesisch geklont

Floyd 2 Kommentare Design

Wieder einmal beweisen die Chinesen eine Präzision die ihresgleichen sucht. Leider nur in der Kunst der Plagiate. Diesmal diente als Klonvorlage die Isolierkanne “Sophie” der Firma alfi. Das Plagiat ist dreist, denn der Kunde wird sogar noch mit einem ähnlichen “Firmenlogo” weiter in die Irre geführt. Links das Original, rechts das Plagiat.

Verantwortlich für das Plagiat ist He Shan Jia Hui Vacuum Flask & Vessel, Guangzhou, China. Das ist so was von dreist, dass die Firma für dieses Plagiat den Plagiarus Award 2007 einheimsen konnte. Die Trophäe: ein schwarzer Gartenzwerg mit goldener Nase! Na dann ein Prost auf China!

Isolierkanne “Sophie” von alfi und deren chinesisches Plagiat

Bill von Tokio Hotel will Igel werden…

Floyd 2 Kommentare VIP Fake

Diversen Gerüchten zufolge ist Bill sehr daran interessiert die Lebensweise der Igel am eigenen Körper zu erforschen. Unbestätigte Berichte bestätigen, dass bereits ein geeigneter Alphaigel gefunden wurde, der Bill die Möglichkeit geben soll 1 Jahr lang die Gefahren des Igellebens zu erforschen. Natürlich ist dies nur in den USA möglich und da ein Igel in Amerika ein hedgehog ist, werden wir hoffentlich bald in den Genuss kommen, den Tokio Hotel Bill als “Billhog” oder “Hedgebill” zu erleben.

Seine Fans äussern sich angeblich entsetzt über die Entscheidung die Band verlassen zu wollen. Aber als Igel ist nun mal wenig Chance auf der Bühne zu sein. Wer will schon einen hedgehog auf einer riesigen Bühne sehen? Wir sind der Meinung, dass Bill sich als Igel bestimmt gut machen würde. Oder?

Bill Tokio Hotel will Igel werden

Kate Moss falsche Wimpern im Mascara Werbespot

Floyd 2 Kommentare VIP Fake

Die Engländer sind gelinde gesagt stinksauer. In einem Mascara Werbespot, der derzeit in England lief, spielte Kate Moss die Hauptrolle. Pikant dabei, dass Mascara in dieser Kampagne mit einer Wimpernverlängerung um ca. 70% wirbt. Schade nur, dass Kate Moss in dem Werbespot künstliche Wimpern trägt. Die britische Werbeaufsicht verbot daraufhin am Mittwoch den Werbespot in seiner bisherigen Form. Dumm gelaufen. Falsche Wimpern, falscher Spot, falsche Kate! Mascara machts möglich. Ausserdem hat die beauftragte Werbeagentur nicht nur falsche Wimpern verwendet, sondern sogar diese falschen Wimpern noch digital verdichtet. Was für ein Witz.