Fotos von früher: ein Prodigy Fan

Floyd Kommentieren Fotografie

Zu meiner aktiven Fotozeit lief mir ein großer Prodigy Fan über den Weg und ich sprach ihn an. Er war bereit. Als ich das Foto bei meiner Gesellenprüfung zu einem bestimmten Thema abgab, waren alle „not amused“. Egal, so konnte ich zumindest einige Blitzlampen der Berufsschule nutzen. Man musste ja schauen, wo man bleibt, wenn man während der Ausbildung 420,- Mark verdiente und ein 120er-Rollfilm mit 12 Aufnahmen 10 Mark kostete.

Prodigy Fan
Foto eines Prodigy Fans: Floyd Celluloyd / CC BY-NC-ND 2.0

Das lief bei Partys damals auf und ab:

(Video Direktlink)

P.S: Kurze Zeit später wurden wir gute Freunde und gingen ab und zu abends auf Piste. Bis sich unsere Wege wieder trennten. Danke für eine tolle Zeit.

Meine Ironie ist Meta-Ironie

Floyd 4 Kommentare Fotografie

Die letzten Tage habe ich meine alten Fotos durchgesehen. Da sind einige dabei, die ich sogar heute noch ganz gut finde. Unter anderem habe ich früher sehr viel auf der Straße fotografiert. Von Graffiti bis Schmierereien, von Lebensweisheiten bis hin zu Menschen. Also alles, was irgendwie vor die Linse sprang. Die nächsten Wochen werde ich noch das eine oder andere Foto von früher zeigen, wenn ihr möchtet. Wollt ihr?

Meine Ironie - Fotos von früher aus der analogen Fotografie schwarz weiss
Meine Ironie: Floyd Celluloyd / CC BY-NC-ND 2.0

Meine Ironie ist die Ironie der Indifferenz. Ist Meta-Ironie you know. Ich habe mich gezwungen, mir selbst zu widersprechen, um zu vermeiden, dass ich meinem eigenen Geschmack nachfolge! Empty faces, fucked up mind. Ende.

Darren Pearsons gelichtmalerte Skelette, Saurier und Engel

Floyd 2 Kommentare Design, Fotografie

Irgendwann hatte ich Darren Pearson hier schon mal im Blog. Keine Ahnung wann das war, aber damals fand ich bereits das animierte Skelett so schön. Deshalb dachte ich mir, dass ich die Flickr Seite von Darren mal wieder besuchen sollte. Da gibt es schon wieder so viele neue Fotos, dass ich hier nur einen Auszug zeige. Den Rest könnt ihre euch gerne auch Darrens Webseite ansehen. Danke Darren für die Erlaubnis, die Fotos veröffentlichen zu dürfen.

8359898033_e9964abbf1_z

8606197451_d434290ac5_z

8447252735_6774cc6c18_z

8700370217_017130df09_z

8716547234_aeca878345_z

So wird mit Licht gemalt


(Video Direktlink)

Real animated gifs: Kamera nimmt animierte Gifs auf und druckt sie als Flipbook

Floyd Kommentieren Fotografie, WWW

Gifty ist eine tolle Kombination aus Kamera, animierten Gifs und Flipbooks. Alles in einem. Der Designer Jiho Jang dachte sich wohl, dass Gifty eine großartige Idee ist. An der Kamera kann eine Zeitspanne zwischen 1-5 Sekunden gewählt werden. Anschliessend nimmt die Kamera auf. Danach kann man sich über einen Drucken Knopf an der Kamera alle Bilder sofort ausdrucken, zusammenkleben, fertig ist das real animierte gif in Form eines Flipbooks. Yeah. Leider nur ein Konzept und nicht zu kaufen.

GIFTY-A-Small-Camera-That-Captures-and-Prints-Animated-GIFs-as-Tiny-Flip-1


(Video Direktlink)

Fotografie: Lichtmalerei und Breakdance in der Serie „Breakdance Baby“ kombiniert

Floyd Kommentieren Fotografie

Die polnische Fotografin Joanna Jaskólska hat in der Fotoserie „Breakdance Baby“ Lichtmalerei und Breakdance kombiniert. Dafür hat sie einen eigenen LED-Stab gebaut. Mit diesen Fotos hat Joanna bei mir gleich zwei Fliegen mit einer Klappe erschlagen aufgeschreckt.

Fotoserie Breakdance Baby von Joanna Jaskólska
Courtesy of Joanna Jaskólska
Fotoserie Breakdance Baby von Joanna Jaskólska
Courtesy of Joanna Jaskólska
Fotoserie Breakdance Baby von Joanna Jaskólska
Courtesy of Joanna Jaskólska

(via Laughing Squid)

Kickstarter: Lochkameras in vielen Formaten

Floyd 1 Kommentar Fotografie

Absolute geniale Lochkameras, die Elvis Halilović (Facebook Profil) da auf Kickstarter finanzieren lässt. Die Kameras gibt es im Kleinbildformat, Mittelformat und Großformat. Auf der Webseite Ondu Pinhole Cameras wird noch etwas mehr erklärt. Die Teile sehen wie ein riesiges Holzspielzeug aus.

Leica_classic_frontal_913

Das Projekt wurde mit einer Zielsumme von $10.000 ins Netz gestellt und hat bereits jetzt $28.000 eingesammelt. Ganz ehrlich, die Preise sind human. Wer $50 spendet bekommt eine Lochkamera im Kleinbildformat. Danach geht die Staffelung nach oben. Schade nur, dass das Porto nach Deutschland $25 beträgt.

Wem das zu teuer ist, für den habe ich hier mal eine Videoanleitung für den Bau einer Lochkamera ins Netz gestellt.