CDU/CSU schreiben das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2013 um

Floyd 6 Kommentare Polit(r)i(c)k

Die CDU/CSU schreibt noch schnell das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2013 im September um:

vorratsdatenspeicherung mindestspeicherfristen
Ausschnitt aus dem Wahlprogramm der CDU zur Bundestagswahl 2013

Mindestspeicherfristen für Verbindungsdaten regeln
Der Staat muss persönliche Kommunikationsdaten der Menschen schützen…

Aus Vorratsdatenspeicherung wurde nun also „Mindestspeicherfrist“. Tolle Programmänderung.

Weitere umbenannte Passagen aus dem Wahlprogramm

Digitaler Raum mit Kabelanschluss -> Internet
Internetüberwachung -> Cybersicherheit
Oma Gerda nach dem Weg zum Bahnhof fragen -> Extremismus vor Ort wirksam bekämpfen
Politik -> Wehrhafte Demokratie
Die Wähler ruhig stellen -> Mitmachen! Einmischen! – Mehr Bürgerbeteiligung
Das Internet geht wieder weg -> Chance Digitalisierung
Die Menschen müssen wieder investieren -> Verbraucherbildung von klein an

Sorry für den Sarkasmus, aber der Wolf im Schafspelz wirkt gegen diese CDU/CSU sehr zahm. Zum Schluss nehmen wir uns alle an die Hand und sagen noch einmal gemeinsam ganz lieb und brav:

VORRATSDATENSPEICHERUNG

P.S. Das alles hat NICHTS mit Prism zu tun.

Hans-Peter Uhl: stellt euch nicht so an, ein bisschen Überwachung stört doch niemanden

Floyd 1 Kommentar Polit(r)i(c)k

MdB Hans-Peter Uhl hat auf Twitter erneut unter Beweis gestellt, mit welchen klischeehaften Sätzen die Werbetrommel für mehr Sicherheit getrommelt werden kann:

P.S. So 2-3 mal ungeschützter Sex, da wird schon nichts passieren.

Update: der Account ist ein Fake-Account. Der echte Hans-Peter Uhl twittert unter @UhlCSU. Die Tweets dort lesen sich aber nicht unbedingt besser, als der obige, insofern ein guter Fake Account;)

Bestandsdatenauskunft ist doof

Floyd Kommentieren Polit(r)i(c)k

Bisher habe ich viel zu wenig zum Thema Bestandsdatenauskunft geschrieben. Richard Gutjahr hat mal wieder ganze Arbeit geleistet und sich durch 500 Seiten Studien und Statistiken gekämpft. Wie es um die reale Lage bestellt ist, erklärt ein anonyme Polizist so:

Im Bereich der Email-Überwachung ist eine Aktualisierung und Klarstellung notwendig, da herrscht Chaos. Es gibt die irrsten Rechtsauffassungen und egal, welchen Antrag ich stelle, der Richter gibt dem in diesen Fällen statt.

Prima, auf gehts zur Totalüberwachung. Willkommen. Nur nebenbei ist zu erwähnen, dass die abgehörten Personen nach der Maßnahme natürlich niemals etwas von der Überwachung erfahren. Hierzu das Statement eines anonymen Richters:

Was die Leute nicht wissen, macht sie nicht heiß. Warum soll man sie schockieren?

Aller Voraussicht nach wird das Gesetz am 3. Mai den Bundesrat passieren und somit rechtskräftig sein. Blöd.

CSU Politiker lädt per Brief ein seinem Twitter Account zu folgen

Floyd 1 Kommentar Polit(r)i(c)k, WWW

Die Internetausdrucker sind wieder unterwegs. Ein CSU Politiker und Mitglied des Bundestages lädt per offiziellem Brief ein, seinem Twitter Account zu folgen. Das ist einfach zu genial. Wahrscheinlich tippt der Gutste jeden Tweet mit der Schreibmaschine, fotografiert das Blatt ab, kopiert anschliessend via USB Kabel das Foto auf den Computer, um ganz am Ende den Tweet als Foto zu versenden. Per Mail natürlich.

(via Renévia Ronny)

P.S. Wenn das kein Fake ist, dann ist das sehr sehr traurig. Natürlich folgt Herr Singhammer 0 Personen. Ich glaube so funktioniert dieses Twitterdings. Der erste Tweet ist vom 1. April und bedarf keinerlei Erklärungen:
http://twitter.com/JohannesSingham/status/186393895033241600

Horst Seehofer Facebook Party: „Ich bin hier weil es eine total beschissene Idee ist“

Floyd 2 Kommentare Polit(r)i(c)k, WWW

Während bei anderen Facebook Veranstaltungen der Andrang sehr groß ist, musste Horst Seehofer erkennen, dass sich selbst mit Freibier nur wenige Menschen zu seiner Facebook Party im Müncher P1 gesellen wollten. Warum nur?

Wir finden halt des guat, dass er jetzt sagn mer mal, nicht nur so wia die Piraten, sondern dass er auch a mal so des, ja, bissle en Trend und en (???) setzt wies die jungen eben wollen.

Anonymous lässt Webseite des CSU Politikers Dr. Hans-Peter Uhl in neuem Glanz erscheinen

Floyd 8 Kommentare Polit(r)i(c)k, WWW

Wer gerade versucht die Internetseite des CSU Politikers Dr. Hans-Peter Uhl (CSU) zu besuchen darf sich über ein Zerrbild wundern. Das wird sich noch dramatisch weiterentwickeln! Die Computer der Kriminellen werden immer ausgetüftelter!

We Are Anonymous. We Are Legion. We Do Not Forgive. We Do Not Forget. Expect Us!

Anonymous hackt Internetseite von CSU Politiker Dr. Hans-Peter Uhl

Und natürlich spielt diese Aktion dem Meinungsbild Hans-Peter Uhls voll in die Hände. All seine Befürchtungen sieht er nun durch diese Aktion bestätigt und wird einen noch radikaleren Kurs fahren als zuvor schon. Am meisten wird sich Uhl über den Rechtschreibfehler im Wort „ausgetüfftelt“ aufregen.

Alles fit Herr Innenminister Friedrich?

Floyd 1 Kommentar Polit(r)i(c)k, WWW

Unser lieber Innenminister, die Reinkarnation Schäubles namens Friedrich hat mal wieder etwas vom Stapel gelassen. So kann die CSU/CDU noch jahrzehntelang versuchen ihr Image zu ändern. Menschen wie Herr Friedrich sorgen dafür, dass das Image nicht wandelbar ist, solange die „alte Garde“ in höchsten Ämtern sitzt. Das ist ja nicht der erste populisitsche Bock, den der Innenminister durch die Dörfer getrieben hat. Letzte Jahr bezeichnete er die Stuttgart 21 Gegner als Zukunftsverweigerer. Doch diesmal nimmt er nach den Attentaten in Norwegen natürlich genau jenen Menschen als Argumentationshilfe für seine absurden Gedanken. Innenminister Friedrich fordert Aufhebung der Anonymität im Netz. Und alle so: jetzt echt?

Weiterlesen