London Riots: „The whites have become black“

Floyd 2 Kommentare Der letzte Fake

Wie sich der Kreis schliesst. In der BBC „Newsnight“ saß David Starkey auf der Bühne und verkündete, dass eine Vorhersage aus Ennoch Powell´s „River of bloods“ Rede sich in den London Riots 2011 spiegelte. What? Zu Enoch Powell habe ich letzte Woche bereits etwas im Artikel zur Entstehung der Skinheadszene geschrieben. Und so schliesst David Starkey einen kleinen Kreis. Seine Behauptung:

The whites have become black. A particular sort of violent, destructive nihilistic gangsta culture is become the fashion. And black and white, boy and girl operate in this language together. This language, which is (holy or whole? Dank Max gelöst!) wholly false, which is a jamaican Patois that´s been intruded in England.

Weiterlesen

Wutrede: Clapham Junction Speaker – London Riots 2011

Floyd 1 Kommentar Polit(r)i(c)k

Nach der Wutrede zum Schuldenproblem der USA letzte Woche ein ähnliches Video. Diesmal aber aus England. cveitch habe ich damals beim Max entdeckt. Wer ihn nicht kennt, sollte seinen Youtube Kanal unbedingt ansehen und abonnieren. Zitat zum Video:

Boris Johnson, the London Mayor turns up at Clapham Junction during the height of riot season – the speaker in this video is critical, and a Policeman makes the mistake of grabbing his arm to try and silence him.

Reality Smackdown Teil 1

Reality Smackdown Teil 2

Der twitternde Mob und die Kurzmeldung der Stuttgarter Nachrichten zu den Unruhen in England

Floyd 1 Kommentar Der letzte Fake, Polit(r)i(c)k, WWW

Ein Journalist der Stuttgarter Nachrichten hat eine Nachricht in die Welt entlassen, die ihresgleichen sucht. Thema diesmal: die Unruhen in England. Folgender Satz leitet die Kurzmeldung ein:

In London wütet der twitternde Mob, plündert, raubt und brandschatzt der jugendliche Pöbel – aus Frust, aus Wut, aus Spaß.

Weiterlesen

Der Ursprung der Skinheadszene: Guter Skinhead böser Skinhead

Floyd 7 Kommentare Gedankenfetzen, Polit(r)i(c)k

In Norwegen hat also ein einzelner verstrahlter Rechtsradikaler das Massaker begangen. In England sind seit Tagen heftigste Unruhen. Meine Gedanken um diese beiden Themen brachte mich auf die Idee einen Artikel über den Ursprung der Skinheads zu schreiben, um aufzuzeigen, wie weit die in den Medien gepushten Skinheads von der ursprünglichen Einstellung eines Skinheads entfernt sind. Wir alle kennen die Bilder, auf denen Menschen anderer Herkunft gejagt, gehetzt, verprügelt werden. Das stimmt mehr als nachdenklich, es macht mich wütend. Doch sind Skinheads in Ihrer usrprünglichen Existenz alle rechts? Wer hinterfragt eine Reportage, die im Fernsehen ausgestrahlt wird? Dieses Thema hat viele Facetten, die eine 5-10 Minuten Reportage nicht abdecken kann. Ein parteiloser, unpolitischer und historischer Abriss der Skinheadszene.

Weiterlesen