Amazon und niemand ahnte was

Floyd 4 Kommentare Der letzte Fake, Gedankenfetzen

Gestern lief in der ARD die Dokumentation „Ausgeliefert! Leiharbeiter bei Amazon„. Bereits 2011 hatte der Konzern angeblich eine Lücke im Sozialgesetzbuch ausgenutzt, um vor allem in der Vorweihnachtszeit viele „Mitarbeiter“ unter einer „Maßnahme zur Aktivierung und berufliche Eingliederung“ zu beschäftigen. Für umme. Nichts. Nada. Rien. Null. Nix.

Amazon Leiharbeiter - Dokumentation "Ausgeliefert! Leiharbeiter bei Amazon"
Screenshot Amazon Webseite – Dokumentation „Ausgeliefert! Leiharbeiter bei Amazon“

Der damalige „Vorfall“ zeigte bereits die auf absolute Gewinnmaximierung ausgelegte Unternehmensstruktur. Wird Amazon nach der Dokumentation Schaden nehmen? Nein. Wird es Amazon interessieren? Nein. Während im kleinen Deutschland gerade ein kleines Stürmchen der Wut ausbricht, geniesst Amazon in Amerika allerhöchstes Ansehen, noch vor Apple. Manchmal könnte man ob all dieser Meldungen nur noch kapitulieren. Bei Amazon kaufen wegen ein paar Euro Ersparnis oder schnellem Lieferservice.

Bitte versteht mich nicht falsch, mit ist durchaus bewusst, dass es sehr viele Menschen gibt, die auf jeden Cent achten müssen. Wo aber etwas billiger ist, geht die Ersparnis sehr oft auf Kosten Bezahlung der Arbeitnehmer/Leiharbeiter. Das bin ich nicht länger bereit zu akzeptieren. Ich für meinen Teil habe jetzt zumindest hier im Blog die paar Amazon Partnerlinks zu Büchern rausgenommen. Aus dem Partnerprogramm werde ich mich auch abmelden. Nicht die Welt, aber irgendwo muss man ja anfangen.

Hier noch der Link zur Sendung in der ARD Mediathek.

(Video Direktlink)

Das mit den Nazis und den Sicherheitsfirmen ist eigentlich das viel schwerwiegendere Thema. Als Randnotiz jedoch zu wichtig. Gerade erst beim René drüben entdeckt, für gut befunden, selbst unterstrichen und einfach mal hier raubkopiert:

…, dass mutmaßliche Nazis von Sicherheitsfirmen als externe Dienstleister beschäftigt werden, um die Arbeiter einzuschüchtern. Nun kann man das Leiharbeitsprinzip halbwegs damit erklären – nicht entschuldigen! –, dass neoliberale Exceltabellendeppen von den sogenannten Volksparteien seit drei Jahrzehnten wirtschaftliche Realitäten geschaffen haben. Nicht erklärbar ist allerdings der Einsatz von Nazi-Sicherheitskräften in Thor Steinar-Hoodies…

In diesem Sinne wünsche ich mir nur, dass

Kathrin Saß rastet bei Markus Lanz zum Thema Dschungelcamp GAR NICHT aus

Floyd 2 Kommentare Der letzte Fake

Nö, Kathrin Saß rastet ehrlich NICHT aus. Ich finde dieses Verhalten absolut normal und weiss gar nicht, warum sich da einige Menschen so aufregen müssen. Alles gut, weitergehen, hier gibt´s nichts zu sehen, ausser:

Kathrin Saß bei Markus Lanz zum Thema Dschungelcamp
Kathrin Saß bei Markus Lanz zum Thema Dschungelcamp

(Youtube Direktlink – via Schlecky)

Irreführende Schlagzeile an der News-Wand

Floyd Kommentieren Der letzte Fake, Gedankenfetzen

In der Stuttgarter Bibliothek sind im Erdgeschoss Fernseher angebracht, auf denen die Schlagzeilen über die Stadt aus der nationalen Presse gezeigt werden. Ihr denkt sicherlich, dass ich auf irgendetwas mit Stuttgart 21 anspielen möchte, weil das auf dem Screen so groß und mehrfach zu lesen ist? Das ist falsch.

Stuttgart Bibliothek Nachrichtenwand
Screen mit Schlagzeilen über Stuttgart aus der nationalen Presse

Mein Interesse folgt selten den offensichtlichen Schlagzeilen. Daher entdeckte ich meine Lieblingsschlagzeile erst nach einiger Zeit:

Bibliothek Schlagzeilen-Wand: Blaulicht aus Stuttgart 13 - Mann wirft Fernseher aus dem Fenster
Bibliothek Schlagzeilen-Wand: Blaulicht Stuttgart – Mann wirft Fernseher aus dem Fenster

Jetzt frage ich mich nur, warum das überhaupt eine Schlagzeile im Bereich „Blaulicht“ wert ist. Der Mann hat das einzig Vernünftige getan.

P.S. Ja, ich habe den entsprechenden Artikel natürlich recherchiert (gibt aber keinen Link von mir). Zusätzlich warf der Mann noch seinen halben Hausrat aus dem Fenster. Finde ich jetzt ein bisschen übertrieben, aber hey, manchmal muss man sich eben von Dingen trennen.