Wahlplakate 2013 polemisiert (3): Bündnis90/Die Grünen

Floyd 4 Kommentare Polit(r)i(c)k, Satire, Wahrhaftiger Fake

Nach der CDU und der SPD, kümmere ich mich heute um Bündnis90/Die Grünen. Auf den Wahlplakaten wurde sogar das Parteilogo komplett gestrichen und durch die Sonnenblume und der Frage „Und du?“ ersetzt. Und ich muss seit dem ersten Plakat ständig an „Meine Mudda cheatet bei Tetris“ denken. Die Weitwinkelaufnahmen der Personen sind zwar etwas flotter, als die der anderen Parteien, aber das ersetzt auch nicht die Sinnhaftigkeit von Wahlplakaten. Meine Meinung kennt ihr inzwischen: Plakate sind nicht mehr zeitgemäss.

Wahlplakat Bündis90/Die Grünen zur Bundestagswahl 2013 - Meine Mudda wird Chef

Wahlplakat Bündis90/Die Grünen zur Bundestagswahl 2013 - Eure Schulden will ich nicht

Wahlplakat Bündis90/Die Grünen zur Bundestagswahl 2013 - Ich seh das anders

Wahlplakat Bündis90/Die Grünen zur Bundestagswahl 2013 - Mensch vor Bank

Wahlplakat Bündis90/Die Grünen zur Bundestagswahl 2013 - Hello Kita

Weitere polemisierte Plakate anderer Parteien

Teil 1: CDU
Teil 2: SPD
Teil 4: FDP
Teil 5: Die Linke
Teil 6: Die Piraten

Update 14.09. – Willkommen liebe taz Leser_innen

Hier habe ich einen kleinen Artikel für euch geschrieben und ein kleines Dankeschön, dass ihr da seid.

P.S. Alle Original-Plakate von Bündnis90/Die Grünen gibt es auf deren Webseite.

FDP wird Neuland-Opfer (2)

Floyd 4 Kommentare Polit(r)i(c)k

Nach Teil 1 der falschen Versprechungen folgt hier der zweite Teil. Selbst Sabine Leutheusser-Schnarrenberger sagte dazu:

Was für eine Mehrheit, was für ein Bekenntis der FDP zur doppelten Staatsangehörigkeit: So geht liberale Gesellschaftspolitik.

Das Abstimmungsverhalten zeigte allerdings erneut ein anderes Bild. Die FDP fällt im Neuland und ich werde das genau beobachten. Sicherlich ist einiges dem Koalitionspartner geschuldet. Und der einfachen Vorgabe, den politischen Gegner nicht zu unterstützen. Peinlich, um so mehr bin ich für mehr Kinder in der Politik.

FDP für die doppelte Staatsbürgerschaft - oder doch nicht
Die FDP plakativ für die doppelte Staatsbürgerschaft – bei der parlamentarischen Abstimmung sah das ganz anders aus

FDP entsetzt: Druckerei gesteht Fehldruck des FDP-Wahlplakats

Floyd 2 Kommentare Polit(r)i(c)k, Satire, Wahrhaftiger Fake

Stuttgart (lmaa) – In Stuttgart plakatierten Wahlhelfer der FDP über Nacht neue Wahlplakate, da viele der bereits hängenden von Unbekannten verunstaltet wurden. Auf Nachfrage bestätigte Peter Blechschmidt, Pressesprecher der FDP, dass es sich dabei nicht nur um den Tatbestand der Sachbeschädigung handelt, sondern die veränderten Aussagen auf den verunstalteten Plakaten in keinem Zusammenhang mehr zu den Grundsätzen der Partei stehen würden. „Folglich entschlossen wir uns, diese Plakate durch neue, hochwertige zu ersetzen“, Blechschmidt weiter. Beim Nachdruck der Plakatserie ist der Druckerei allerdings ein Fehler unterlaufen. Ein Mitarbeiter der Druckerei wollte sich nicht vor der Kamera äussern, teilte Fakeblog aber schriftlich mit:

„Der Auftrag kam sehr kurzfristig und wir mussten über Nacht 100.000 neue Wahlplakate drucken. Gleichzeitig feierten wir das 40-jährige Jubiläum unserer Druckerei. Da ist schon etwas Alkohol geflossen, das können Sie uns glauben. Per Schnick Schnack Schnuck Ching Chang Chong Schere, Stein, Papier bestimmten wir denjenigen, der augenscheinlich am wenigsten getrunken hatte. Dieser Mitarbeiter wurde für den Druckauftrag abgestellt. Wir bedauern den fehlerhaften Druck, können das aber nicht mehr rückgängig machen.“

Wie viele Städte von der Fehlplakatierung betroffen sind ist noch nicht bekannt. Eines ist jedoch sicher: weitere Plakate wurden an zahlreiche Wahlhelfer in unterschiedlichen Großstädten geliefert.

Der Fehldruck

FDP Die Mitte entlasten Fehldruck
Der Fehldruck des FDP Wahlplakats, den die Druckerei sehr bedauert – Die Mitte entlasten

Das Original Wahlplakat der FDP

FDP Wahlplakat 2013 - Die Mitte entlassen
Das Original Wahlplakat der FDP zur Bundestagswahl 2013 – Die Mitte entlassen

Weitere polemisierte Plakate anderer Parteien

Teil 1: CDU
Teil 2: SPD
Teil 3: Bündnis90/Die Grünen

Wahlplakate 2013 polemisiert (2): SPD

Floyd 7 Kommentare Polit(r)i(c)k, Satire, Wahrhaftiger Fake

Im ersten Teil nahm ich mir die CDU Wahlplakte vor, heute darf sich die SPD freuen. Meine Polemik ist noch lange nicht am Ende. Ein platter Spruch macht keine Partei und unterstützt diese auch nicht ergänzend. Plakate sind Opium fürs Volk. Spendengelder werden rausgeworfen und unglaublich viel Müll produziert. Nur weil etwas schon immer so war, muss es deswegen nicht zwingend gut sein.

01_spd_wahlplakat_2013_miete

04_spd_wahlplakat_2013_altersarmut

03_spd_wahlplakat_2013_kitaplaetze

02_spd_wahlplakat_2013_mindestlohn

Weitere polemisierte Plakate anderer Parteien

Teil 1: CDU
Teil 3: Bündnis90/Die Grünen
Teil 4: FDP
Teil 5: Die Linke
Teil 6: Die Piraten

Update 14.09. – Willkommen liebe taz Leser_innen

Hier habe ich einen kleinen Artikel für euch geschrieben und ein kleines Dankeschön, dass ihr da seid.

P.S. Die Original-Plakate der SPD gibt es hier.

P.P.S. Sogar Batman kandidiert für die SPD. Wow.