For U. Vorort. Schleckers Claim passend für niederes bis mittleres Bildungsniveau?

Floyd Kommentieren Gedankenfetzen

Wie die w&v gestern berichtete, rechtfertigt Schlecker seinen Claim „For you. Vor Ort.“ mit dem niederen bis mittleren Bildungsniveau seiner Kundschaft. In einem Antwortschreiben hat Schlecker dies festgestellt. Leider sieht man beim w&v Artikel nur den Briefkopf des Schreibens. Hier gibt es das komplette Schreiben von Schlecker an die Deutsche Sprachwelt (Facebook Seite). Im Schlecker-Blog bemüht sich das Unternehmen um Aufklärung:

schlecker logo Claim For you. Vor Ort.

Nun kommentieren einige Internet-Nutzer den veröffentlichten Brief und setzen ein niedriges und mittleres Bildungsniveau mit „dumm“ oder „unterbelichtet“ gleich. Das ist in der Sache ebenso falsch und zynisch, wie aus unserer Sicht unverschämt und arrogant. Es entlarvt letztlich diejenigen, die sich derart äußern.

Bedauerlicherweise wird mit dieser Aussage eine neue Gruppe an den Pranger gestellt. Diejenigen, die sich „derart äußern“. Das hätte man sicherlich etwas kulanter formulieren können. Deckel drauf, Geschichte zu. Dass der Claim für viel Diskussion gesorgt hat steht außer Frage. Aus meiner Sicht ist die Mischung aus englisch und deutsch im Claim eine Katastrophe. Natürlich geht Schleckers Rechnung auf, dass der Claim polarisiert. Doch ist Polarisierung um jeden Preis das Ziel. Gesprächsthema bleiben, auch wenn die Aussagen ins Lächerliche oder Negative abgleiten? Polarisieren, weil die Telekom mit Servicefahrzeugen unterwegs war, auf denen „Für Sie. Vor Ort.“ stand? Ist das Polarisierende nun der Mix der beiden Sprachen?

Schlecker Claims aus meinem Bekanntenkreis

Um kurz zu zeigen, wie polarisierend Schleckers Claim tatsächlich ist einige neue Claims, die ich bei Bekannten aufgeschnappt habe:

Doppeldecker – For free. Vor 10.
Lecker – With fries. Und Schnitzel.
Lecker – Of icecream. Oder Dings.
Schlecker – For location. Vorort.
Lecker – For woman. Vor Mann.

Zentis hat schon seit geraumer Zeit einen tollen denglischen Claim. „Zentis – Viel Frucht. Feel good.“ Wahrscheinlich wollte sich Schlecker nur etwas dazugesellen.

P.S.
Der alte Fäkalwitz aus dem Jahr 2000 funktioniert auch noch: ar.schlecker-blog.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *