Fakeblog | …begeht Rechtschreibfehler
Jener, der rückwärts rülpst, mag alle Zeit mit mir feiern.
(ALF, Folge 95: Der Jodelpriester)
"Speakers Corner: Eingesendet von el-flojo" / Dieser Platz gehört euch. Füllt ihn mit Leben. Schickt mir 3-4 Zeilen Text an speakerscorner@fakeblog.de. Dankeschön.

Bravo: So schnappst du dir einen Nerd

Beim Artikel über die Definition von Nerds aus dem Buch “Grundlagen der Polzeipsychologie” musste ich schon hart lachen. Aber die Bravo setzt noch einen drauf. Stell dir vor es ist ein Nerd und du willst ihn dir schnappen. Grandios. Diese außerirdischen, schreckhaften Menschen, die nicht mehr als das Licht ihres Computers vertragen. Und weil es die Bravo ist, darf eines auf keinen Fall fehlen: Die Ausrufezeichen !!!!!!!!!!! Also, so gehts.

so schnappst du dir einen nerd

So schnappst du dir einen Nerd!

  • Zeig ihm, dass auch DU eine Leidenschaft hast. Fashion, Movies, Sport? Egal! Er soll wissen, dass du begeisterungsfähig bist!
  • Gehe es langsam an. Nerds sind es nicht gewohnt, angebaggert zu werden. Verschrecke ihn nicht!
  • Hör ihm zu und gib Ratschläge! Ihm ist die Meinung anderer sehr wichtig.

(via @half_blood_alex)

am 22.12.2014 um 18:54 Uhr | Tags: / /

Google gibt Einblicke in die 4 Weltreligionen

Google Suche: How do I convert to…

google_suche_convert_to

(via @TorstenBeeck)

am 19.12.2014 um 9:32 Uhr | Tags: / /

Vor was #Pegida Mitläufer wirklich Angst haben

Vor kurzer Zeit feierten wir den 25.sten Tag der deutschen Einheit. Silberhochzeit zwischen Ost und West. Die größten Sorgen einiger Bürger vor 25 Jahren? Richtig, dass die “Aussiedler” das Bild vor der eigenen Haustüre verändern. Das Viertel wird derb neu belebt und der Wert der eigenen Immobilie sinkt. Doch das ist nicht die eigentliche Angst. Diese ist viel trivialer als es sich irgendjemand ausdenken könnte.

Die Angst

vom blick belaestigt werde pegida

Frage: Was fürchten Sie denn?
Antwort: Dass ich ein bisschen, doch, vom Blick her belästigt werde.

Das dazugehörige Video


(Direktlink Video – via Socialdread)

am 16.12.2014 um 12:14 Uhr | Tags: / / / / /

Bild-Leser lachen über Feuer im Flüchtlingscamp

Gestern veröffentlichte die digitale Bild den Artikel “Feuer im Flüchtlingscamp”. Unter jedem Artikel erfragt Bild die Reaktionen der Leser. Das Ergebnis ist wenig überraschend, auch wenn ich nicht alle Menschen pauschal beurteilen möchte. Immerhin empfanden 58 Leser auch Wut. 173 andere Leser lachten darüber. Kacke, ey.

bild lachen reaktion auf feuer im fluechtlingslager

Screenshot von bild.de

P.S. Die Reaktionen wurden inzwischen vom Artikel entfernt.

(via @LIVEyHEART)

am 12.12.2014 um 13:56 Uhr | Tags: / /

Online shoppen im real life – Stuttgarter Buchhandlung Wittwer Vorreiter

Vor nicht allzu langer Zeit wurde uns “Augmented reality” als der neue heiße Scheiß verkauft. Leute, das ist von vorgestern. In Stuttgart kramt jetzt eine Buchhandlung alte Pläne aus dem Regal und verbindet den Online-Einkauf mit dem Laden vor Ort. Die Lösung ist so einfach wie einfach: Klebe den Header deiner Webseite über deine Buchhandlung und verteile am Eingang Maushände. Sieht sehr witzig aus, wenn Menschen vor dem Laden mit der Maushand versuchen den “Suchen”-Button zu erreichen. Weiter so. Das ist die Zukunft. Und das ist kein Scheiß. Ich wiederhole: kein Scheiß. Für diese Vision gibt es einen exklusiven Link zum Wittwer Shop.

Buchhandlung Wittwer in Stuttgart verbindet Online-Shopping und realem Ladengeschäfte

Buchhandlung Wittwer: Gelungene Verbindung von Online-Shopping und realem Ladengeschäft

Buchhandlung Wittwer in Stuttgart verbindet Online-Shopping und realem Ladengeschäft

Detailansicht des Ladenheaders

Gerade gesehen: kessel.tv war wohl einen oder zwei Tage früher an gleicher Stelle. Da hatte der Laden sogar noch echte Sidebars mit total wichtigen Infos. Vielleicht liegt es aber auch einfach daran, dass mein Telefon eben nicht oder zu responsive ist. Auf jeden Fall sind irgendwelche Inhalte weg. Das ist doch dann responsive, oder? Oder?

am 08.12.2014 um 8:25 Uhr | Tags: / / / / /

Kirchenzentrum in Schottland wagt Neuanfang

Das neue Kirchenzentrum in Kinghorn, Schottland, ist eröffnet. In jahrelanger Abstimmung wurden mit Priestern, Bischöfen und dem Glaubensfußvolk unterschiedliche Namensvorschläge entwickelt. Am Ende fiel die Entscheidung in einem Schlichtungsverfahren, da sich die Menschen uneinig waren. “The glory hole” verwies “Prayers Mall” und “The glory holes” mit großem Abstand auf die Plätze. Mit einem angeschlossenen “charity shop” soll die Zukunft des Zentrums auf absehbare Zeit gesichert werden.

glory hole church centre in high street kinghorn schottland edinburgh

Der ranghöchste Bischof lud via Google Street View zur Eröffnung, um Auserwählte von der gut angelegten Kollekte zu überzeugen. In einer zur Eröffnung stattfindenden Online-Pressekonferenz betonte der Bürgermeister von Kinghorn: “Das Glory Hole ist für unsere Stadt mehr als ein Zentrum. Vielmehr steht es als Symbol für einen Neuanfang der Kirche nach all den Eskapaden der letzten Jahrzehnte.”

Foto mit freundlicher Genehmigung von: Matt Gemmell
Vielen Dank dafür.

am 03.12.2014 um 9:06 Uhr | Tags: / / / /

Neuland: Räuber rennen gegen Glastür

Das Ding mit dem Neuland nimmt ungeahnte Dimensionen an. Die reale Verprobung hat bereits begonnen.

neuland räuber rennen gegen glastür

am 13.11.2014 um 9:35 Uhr | Tags: / /

Zum Mauerfall: Aktuelle Kamera vom 8.11.1989

25 Jahre Mauerfall. Danke an alle Menschen, die sich damals im Osten der Republik dafür eingesetzt und einiges riskiert haben. Und wie verrückt und unglaublich dieser Mauerfall war und ist, zeigt die Aktuelle Kamera vom 8.11.1989.

Völlig skurrile und absurd wirkende Meldungen in der Nachrichtensendung der ehemaligen DDR: Die SED hat eine neue Führung. Egon Krenz wurde als Generalsekretär der SED bestätigt. Die Künstlerin Christina Wolf bittet die Bürger doch in ihrer Heimat zu bleiben.

am 09.11.2014 um 19:51 Uhr | Tags: / /

Schlagwort-Analyse zur Berichterstattung der Hogesa Demonstration in Köln

Nachdem gestern in Köln eine krasse, menschenverachtende Demonstration lief, habe ich gerade kurz im Querschnitt ein paar Artikel von Zeitungen auf einige Schlagworte hin untersucht. Das ist natürlich nicht repräsentativ, da ich nur 11 Artikel untersuchte. In Summe aber vielleicht ein ganz guter Anhaltspunkt und ich wette: Auch bei 50 analysierten Artikeln sieht das Ergebnis ähnlich aus. Polizei, Hooligans, Salafisten, Köln, Gewalt, Wasserwerfer, Nazis, Rechtsextrem,…

Der krasse Unterschied: wie oft wurde das Wort “Hooligan” im Vergleich zum Wort “Nazi” (inkl. Neonazi) in der Berichterstattung verwendet. Ich habe meine Meinung dazu ja, und die sieht ganz anders aus, als die Berichterstattung. Leider.

Ausschreitungen bei Demonstration Rechtsextremer in Köln

Schlagwort-Analyse der Berichterstattung unterschiedlicher Quellen (siehe unten)

Häufigkeit der Schlagworte

Polizei: 156 (inklusive 40 Ergebnisse für das Wort “Polizisten”)
Hooligans: 131
Salafisten: 73
Köln: 63
Gewalt: 43
Wasserwerfer: 28
Nazis: 26 (inklusive Wort “Neonazi”)
Rechtsextrem: 26
Hogesa: 23
Fußball: 17
Ausländer: 4

Quellen der analysierten Artikel:
FAZ, N-TV, SPON, Süddeutsche Zeitung, Focus, Welt, SPON, Der Westen, Tagesspiegel, Bild, Kölnische Rundschau.

am 27.10.2014 um 11:41 Uhr | Tags: / / / / / / / /
2
 

Neues Passwort: das Internet an einen Drucker anschließen

Passwort vergessen. “Passwort vergessen” klicken. Neues Passwort erstellen. Fertig. Bei der mhplus, übrigens eine super Krankenkasse, sieht man das etwas anders. Ein neues Passwort kann man zwar im Internet anfordern, aber sich nur per Brief schicken lassen. Es ist fast ein bisschen so, als würde man das Internet ausdrucken.

Bildlich läuft das in etwa so ab: wir sitzen vor dem Computer und klicken “Passwort vergessen”. Durch den Klick wird ein Druckauftrag ausgelöst, der sofort ein Standardanschreiben mit dem neuen Passwort ausdruckt. Ein Greifarm holt das Papier aus dem Drucker und steckt es in einen Umschlag.

Eine Fehlerseite nach dem Klick auf “Passwort vergessen” beeindruckt den Drucker nicht. Der macht zuverlässig seinen Job. Und so werden am gleichen Tag fünf Briefe mit fünf unterschiedlichen Passwörtern verschickt und landen bei uns im Briefkasten. Das Beste daran: keines dieser Passwörter funktioniert. Na dann klicken wir uns nochmal durch. Yay. Diesmal klicke ich zur Sicherheit zehn Mal.

mhplus passwort vergessen und per brief zusenden lassen

Für größere Ansicht: Klick aufs Bild

Die drei Euro Porto spielen überhaupt keine Rolle. Die Krankenkassen erwirtschaften ja genügend Überschüsse.

am 27.10.2014 um 10:03 Uhr | Tags: / / / / /
Unglaublich, endlich mal jemand der Fakeblog bis ganz nach unten gescrollt hat. Daumen hoch. Willst du wieder nach oben?