Fakeblog | …begeht Rechtschreibfehler
Jener, der rückwärts rülpst, mag alle Zeit mit mir feiern.
(ALF, Folge 95: Der Jodelpriester)
"Speakers Corner: Eingesendet von el-flojo" / Dieser Platz gehört euch. Füllt ihn mit Leben. Schickt mir 3-4 Zeilen Text an speakerscorner@fakeblog.de. Dankeschön.

Neuland: Räuber rennen gegen Glastür

Das Ding mit dem Neuland nimmt ungeahnte Dimensionen an. Die reale Verprobung hat bereits begonnen.

neuland räuber rennen gegen glastür

am 13.11.2014 um 9:35 Uhr | Tags: / /

Zum Mauerfall: Aktuelle Kamera vom 8.11.1989

25 Jahre Mauerfall. Danke an alle Menschen, die sich damals im Osten der Republik dafür eingesetzt und einiges riskiert haben. Und wie verrückt und unglaublich dieser Mauerfall war und ist, zeigt die Aktuelle Kamera vom 8.11.1989.

Völlig skurrile und absurd wirkende Meldungen in der Nachrichtensendung der ehemaligen DDR: Die SED hat eine neue Führung. Egon Krenz wurde als Generalsekretär der SED bestätigt. Die Künstlerin Christina Wolf bittet die Bürger doch in ihrer Heimat zu bleiben.

am 09.11.2014 um 19:51 Uhr | Tags: / /

Schlagwort-Analyse zur Berichterstattung der Hogesa Demonstration in Köln

Nachdem gestern in Köln eine krasse, menschenverachtende Demonstration lief, habe ich gerade kurz im Querschnitt ein paar Artikel von Zeitungen auf einige Schlagworte hin untersucht. Das ist natürlich nicht repräsentativ, da ich nur 11 Artikel untersuchte. In Summe aber vielleicht ein ganz guter Anhaltspunkt und ich wette: Auch bei 50 analysierten Artikeln sieht das Ergebnis ähnlich aus. Polizei, Hooligans, Salafisten, Köln, Gewalt, Wasserwerfer, Nazis, Rechtsextrem,…

Der krasse Unterschied: wie oft wurde das Wort “Hooligan” im Vergleich zum Wort “Nazi” (inkl. Neonazi) in der Berichterstattung verwendet. Ich habe meine Meinung dazu ja, und die sieht ganz anders aus, als die Berichterstattung. Leider.

Ausschreitungen bei Demonstration Rechtsextremer in Köln

Schlagwort-Analyse der Berichterstattung unterschiedlicher Quellen (siehe unten)

Häufigkeit der Schlagworte

Polizei: 156 (inklusive 40 Ergebnisse für das Wort “Polizisten”)
Hooligans: 131
Salafisten: 73
Köln: 63
Gewalt: 43
Wasserwerfer: 28
Nazis: 26 (inklusive Wort “Neonazi”)
Rechtsextrem: 26
Hogesa: 23
Fußball: 17
Ausländer: 4

Quellen der analysierten Artikel:
FAZ, N-TV, SPON, Süddeutsche Zeitung, Focus, Welt, SPON, Der Westen, Tagesspiegel, Bild, Kölnische Rundschau.

am 27.10.2014 um 11:41 Uhr | Tags: / / / / / / / /
2
 

Neues Passwort: das Internet an einen Drucker anschließen

Passwort vergessen. “Passwort vergessen” klicken. Neues Passwort erstellen. Fertig. Bei der mhplus, übrigens eine super Krankenkasse, sieht man das etwas anders. Ein neues Passwort kann man zwar im Internet anfordern, aber sich nur per Brief schicken lassen. Es ist fast ein bisschen so, als würde man das Internet ausdrucken.

Bildlich läuft das in etwa so ab: wir sitzen vor dem Computer und klicken “Passwort vergessen”. Durch den Klick wird ein Druckauftrag ausgelöst, der sofort ein Standardanschreiben mit dem neuen Passwort ausdruckt. Ein Greifarm holt das Papier aus dem Drucker und steckt es in einen Umschlag.

Eine Fehlerseite nach dem Klick auf “Passwort vergessen” beeindruckt den Drucker nicht. Der macht zuverlässig seinen Job. Und so werden am gleichen Tag fünf Briefe mit fünf unterschiedlichen Passwörtern verschickt und landen bei uns im Briefkasten. Das Beste daran: keines dieser Passwörter funktioniert. Na dann klicken wir uns nochmal durch. Yay. Diesmal klicke ich zur Sicherheit zehn Mal.

mhplus passwort vergessen und per brief zusenden lassen

Für größere Ansicht: Klick aufs Bild

Die drei Euro Porto spielen überhaupt keine Rolle. Die Krankenkassen erwirtschaften ja genügend Überschüsse.

am 27.10.2014 um 10:03 Uhr | Tags: / / / / /

Das mit der Polemik: GDL läuft Amok

Auf normalem Level kann ja heutzutage kaum noch jemand kommunizieren. Deswegen kann ich hier im Blog auch ruhig polemisch werden. Die Bahn darf das ja auch.

Die Pressemeldung der Bahn zum geplanten GDL Streik am Wochenenede:

gdl läuft amok

Screenshot DB Bahn

Zitat Wikipedia zu Amok:

Mit dem Begriff Amok (malaiisch: meng-âmok, meist mengamuk: randalieren, toben, “durchdrehen”) werden Gewalthandlungen bezeichnet, bei denen mehrere Personen durch einen einzelnen, bei der Tat körperlich anwesenden Täter innerhalb eines Tatereignisses getötet werden.[1]

Die Überschrift der starken Übertreibung zu bezichtigen, wäre eine Untertreibung. Liebe Bahn, klar kann man das so schreiben, muss man aber nicht. Öl und Feuer und Flammen und so. Ihr versteht.

am 17.10.2014 um 15:05 Uhr | Tags: / / / /

Hey Max: Wheeeeeeeelieeeeeee

Remember the good old days.


(Video Direktlink)

Könnte die Reinkarnation von Rodney Mullen sein ;)

(Video Direktlink)

am 17.10.2014 um 14:44 Uhr | Tags: / /

Fuck you Vogel

Wait for it…

vogel sagt fuck you

(via reddit)

am 17.10.2014 um 9:31 Uhr | Tags: /

Typ ist von Naturgeräusch schwer beeindruckt und pupst

Cory Williams fäht an einem See in Alaska vorbei. Hält an. Lässt ein paar Steine hüpfen. Und entdeckt dabei das beste Geräusch, das er jemals in der Natur hörte. Der Ton dazwischen ist zwar auch natürlich, aber dafür ist nicht der See verantwortlich.

Bildschirmfoto 2014-10-16 um 21.48.19

(Video Direktlink – via reddit)

am 16.10.2014 um 21:50 Uhr | Tags: / / /

Links oder Rechts?

Unser Viertel besteht momentan nur aus Baustellen. Gepaart mit diversen Einbahnstraßen entsteht ein aberwitziger Rundum-Verkehr. Fahre ich regelkonform, bedeutet das: ich erreiche nie unsere Wohnung. Witzig. Die Verkehrsregelung lässt das nicht zu. So fahre ich eben, na ja, ich nenne es: Umstandsoptimiert. Das Problem scheint auch nicht individueller Art zu sein:

Gerade warte ich nur noch darauf, dass sich ein Schäfer bei uns ansiedelt und folgende Schilder aufgestellt werden. Dann wäre mein Leben perfekt.

am 13.10.2014 um 11:36 Uhr | Tags: /

Die ehrlichste Warnmeldung der Deutschen Bahn: verhaltensgestörte Personen

Ja, kann man genau so auf die Anzeige schreiben. Der Cannstatter Wasen, das Imitat des Münchner Oktoberfests, ist zwar kleiner, aber der Freakshowfaktor ist mindestens so hoch wie in München.

+++ Cannstatter Wasen: Es ist mit Verspätungen, überfüllten Zügen und verhaltensgestörten Personen zu rechnen +++

Bahn entschuldigt sich für die Wahrheit

Zum ersten Mal in der Geschichte der Deutschen Bahn entschuldigt sich diese öffentlich dafür, dass jemand die Wahrheit ausgesprochen getippt hat. Natürlich werde das Konsequenzen für die betreffende Person haben, äußert sich die Bahn dazu. Das ist ja ganz klar. Aber hey, wenn von höchster Ebene aus nicht die ganze Wahrheit erzählt wird gibt es keine Konsequenzen. Ich sage nur: der Kostendeckel ist sicher. Haha, die Kleinen werden gehängt… Und die Bahnsprecherin ganz offiziell so:

we apologise for this scheiß

am 13.10.2014 um 8:22 Uhr | Tags: / / / / /
Unglaublich, endlich mal jemand der Fakeblog bis ganz nach unten gescrollt hat. Daumen hoch. Willst du wieder nach oben?