#StopWatchingUs: sind wir die 0,025% Verärgerte?

Floyd 8 Kommentare Polit(r)i(c)k

Nur kurz fürs Logbuch. Am Samstag gingen in Stuttgart etwa 150 Menschen gegen die Totalüberwachung auf die Straße. 150. Da fehlen keine Nullen. 150. In Karlsruhe waren es zumindest 500. Aber 150? Ja, Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut, aber um das mal in eine angemessene Relation zu bringen:

Einwohnerzahlen und Prozente

Stuttgart: 613.392 (31. Dez. 2011) -> 0,025% der Einwohner
Berlin: 3,52 Millionen (31. Juli 2012) -> 0,057% der Einwohner
Köln: 1,017 Millionen (31. Dez. 2011) -> 0,07% der Einwohner
Karlsruhe: 297.488 (31. Dez. 2011) -> 0,17% der Einwohner

Man merkt, wie viel Arbeit vor allen liegt, um das Bewusstsein für das Thema zu erhöhen. René sieht das Thema schon in der gesellschaftlichen Mitte angekommen. Ach ne, das würde ich jetzt auf keinen Fall so sehen. Johnny bringt es ganz gut auf den Punkt:

Dabei könnte eine Demo gegen die Einrichtung einer neuen Stasi sicher mehr Sympathisanten in Deutschland auf die Straße bringen, als eine Free-Manning-Demo (auch, wenn man das traurig finden kann).

Der Max hat mir noch dieses Foto geschickt:

#StopWatchingUs Demo in Köln
#StopWatchingUs Demo in Köln – Foto von Max

Augen auf der Demo in Köln. Eigentlich würde ich mich darüber echt freuen, aber ich hätte mich noch mehr gefreut, wenn wir viel mehr Menschen erreicht hätten. Wir müssen zumindest die 5% Hürde knacken.


(Video Direktlink)

8 Meinungen zu “#StopWatchingUs: sind wir die 0,025% Verärgerte?

  1. Auch wenn es Johnny ja schon geschrieben hat: die Mobilisierungszeit war sehr kurz – und zumindest in Stuttgart war es schon fast gesundheitsgefährlich heiß. Dafür waren es eigentlich relativ viele Leute. Aber dennoch stimme ich Dir zu: das war erst der Anfang, wir müssen dieses Thema noch viel weiter bewusst machen.

  2. Hamburg meldete zwischen 2000 und 3500 Teilnehmer. Bei 1.802 Mio Einwohnern laut Wikipedia. Mein Videobericht davon http://www.youtube.com/watch?v=5qe8SB5qKqg

    Am 11.7. waren 250 unter dem Motto „stop PRISM now!“ vorm Konsulat in Hamburg.

    Wenn man diese Steigerungsrate nimmt, kann man es positiv sehen. Wobei das leider auch geschummelt ist, da gabs nur 1-2 Tage Vorlauf. :(

  3. Ich war auf der Demo in Hannover!!! Aber leider lachen sich Obama und Merkel sich tot!!! Das Thema ist durch. Meine Kollegen haben sich mir der Totalüberwachung abgefunden.

    Wenn mich meine Enkel in 30 Jahren fragen, „Was hast du dagegen gemacht!!“ Dann kann ich nur sagen, ich war die 0,01%, der Rest hat sich nur für Brot und Spiele interessiert. Und Ich habe meinen Bundestagsabgeordneten, aufgefordert den ESM nicht zu Unterschreiben, aber leider ohne Erfog.

    „Germania deleta est“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *