Der Versprecher des @RegSprecher

Floyd 11 Kommentare WWW

Sorry, aber das musste ich einfach festhalten. Nachdem ja die Reinkarnation des Mister Evil, Osama Bin Laden, angeblich „erlegt“ wurde freut sich nun die ganze westliche Hemisphäre und die erste Welt, die es gar nicht gibt. Aber lassen wir das. Die Freude nimmt so ausserordentliche Züge an, dass sogar dem @RegSprecher bei Twitter ein kleiner Fauxpas unterlief.

Der @RegSprecher am Tag des Todes von Osama Bin Laden

@regsprecher twitter fauxpas osama bin laden

Na ja, kann ja mal passieren;) Die Tweets sind übrigens nicht mehr da, deshalb hier die Archivierung;)

Update 1: Das kann nicht nur der @RegSprecher

Danke an @kotzend_einhorn für den Hinweis.

Update 2: Weitere „Obama-Osamas“

Auch Lena hat einige Osama-Obamas am Start. Das kotzende Einhorn auch. Nur, wie es das Einhorn, dem etwas übel ist schon schreibt:

Alles unter Vorbehalt, da bestimmt auch viele Shops rumgeistern.

Update 3: Facebook User rätseln auch

Facebook Osama Bin Laden Obama

Also, Augen auf im Photoshop-Verkehr.

11 Meinungen zu “Der Versprecher des @RegSprecher

  1. Wo man alles Versprecher findet… ich habe heute morgen bei tagesschau.de gelesen:

    „…sind die Spezialkräfte in Besitz der Leiche…“

    und nun lesen wir:

    „…Nach einem Bericht des Senders CNN unter Berufung auf US-Regierungskreise wurde Bin Laden bereits im Meer bestattet…“

    hach, das Schöne am Internet ist seine Interaktivität und Editierbarkeit. Oder war das am Ende doch kein Versprecher?

    1. Glaube da liegen Internet und klassische Medien nicht weit auseinander. Hätte man heute morgen TV als Medium genutzt hätte es wahrscheinlich die gleichen Meldungen gegeben. Also ARD sagt in der Tagesschau das und CNN eben das;) Das Internet ist doch nur ein Plagiat;)

    1. Ist auch oben im Artikel unter „Update 2“ zu finden. „Auch Lena hat einige Osama Obamas am Start“;) Dort sind die Screenshots zu sehen, wobei wie auch oben schon geschrieben: Achtung, das Thema ist geeignet für ganz viele Photoshop Arbeiten, wie z.B. das Bild vom angeblich toten Osama bin Laden, das gestern umhergeisterte. Leute, das war so eine schlechte Photoshop-Arbeit, da zieht es mir die Schuhe aus. Aber wie heisst es so schön: die Gier als Erster dieses Foto zu zeigen war größer und etliche Medien fielen auf dieses Foto herein. Überprüfung der Echtheit < -> Fehlanzeige.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *