Die Sache mit den Blogs: René hat mich gestern auf Twitter bestens unterhalten

Floyd 45 Kommentare WWW

Haha, Entertainment pur. Gestern Abend startete René einen seiner berüchtigten Twitter Rants. Manche fragten sich, ob er wohl was getrunken hatte. Genau dafür mag ich Twitter und die Diskussion ist allemal nötig. Wer bloggt noch aus Liebe und wer aus Klickgeilheit.

Das Wort "word" Schreibmaschine
Foto: Maria Reyes-McDavis / CC BY 2.0

Ich stelle mir dann immer vor, wie die großen Blogs mit viel Reichweite sich ihre Statistiken ausdrucken und diese sich als Vorlage ins Bad hängen. Und weil da gestern einige Menschen in die Unterhaltung involviert waren, die ich sehr schätze, hier ein kleiner Rückblick. Unkommentiert. Nur zu eurer Unterhaltung. Was ihr davon ernst nehmt oder nicht, das überlasse ich euch. Ihr seid clever genug.

Benjamin bringt es auf den Punkt:

https://twitter.com/CA_rotwang/status/398588662755364865

Für die komplette Tweetkavallerie bitte auf „Mehr lesen“ klicken.

https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398578412026998784
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398578564435435520
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398579229979181056
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398579716124205056
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398579897888559104
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398581089108652032
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398582714766344192
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398582888792211456
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398582974054006784
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398583127162904576

Dann schaltet sich Alohastone ein, dessen Blog ich seit einigen Jahren lese. Warum? Weil er einfach gute Reggae Musik postet. Und ich mag Reggae Musik.

https://twitter.com/alohastone/status/398583372273836032
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398583445879668736

René mag also keinen Reggae ;)

https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398583839938711553

Dann geht es gerade weiter und Schlecky Silberstein wird wieder Thema:

https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398584321939759104
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398584607945158656
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398584677084041217

Worum geht es eigentlich bei diesen ganzen Tweets:

https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398584893040361472
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398585080441872384
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398585374710046720

Ronny steigt auch mit ein:

https://twitter.com/das_kfmw/status/398586611824603136

https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398586123741433856

Dann die Erkenntnis:

https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398586174383456256
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398586403690254338
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398586684175953920

Testspiel zeigt sich verhalten:
https://twitter.com/testspiel/status/398587300508344320
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398587435858145283
https://twitter.com/testspiel/status/398588357733007360
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398588639979909120

Sascha fragt nach, um wen es in den Tweets überhaupt geht:
https://twitter.com/sascha242/status/398587789736165376
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398588077024624640
https://twitter.com/sascha242/status/398588235313860608
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398588340779237376

Also macht René weiter:
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398588285758361600

Und jetzt der Check:
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398589586034540544
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398589696319582209
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398589926196776961
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398590019767508992

Entscheidender Aspekt:
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398590776260587521

Marcel von amy & lese ich nicht meint dazu:
https://twitter.com/winatschek/status/398591021350522881

https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398591516735582209
https://twitter.com/eay/status/398592272381403136
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398592455617957888
https://twitter.com/Fadenaffe/status/398592778872971264
https://twitter.com/eay/status/398592781095956480
https://twitter.com/eay/status/398596289866104833
https://twitter.com/eay/status/398596317884055552

https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398592285329223680

Ronny führt mit marcel eine Zwischenunterhaltung:
https://twitter.com/das_kfmw/status/398591190242557952
https://twitter.com/winatschek/status/398591354881593345
https://twitter.com/das_kfmw/status/398591926955298816
https://twitter.com/winatschek/status/398592511058255872
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398592856404664320

Dann macht René Dressed Like Machines darauf aufmerksam, dass er Teil des Shitfucks ist. Auslöser ist dieser Tweet von Dressed Like Machines:

https://twitter.com/DressLikeMachin/status/398592738796380160
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398593290150223872
https://twitter.com/DressLikeMachin/status/398593361767972864
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398593490591825920
https://twitter.com/DressLikeMachin/status/398593819899228160
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398594073239359489
https://twitter.com/DressLikeMachin/status/398594437590183937
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398594582226538498
https://twitter.com/DressLikeMachin/status/398594754109128704
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398594809633312769
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398594926805401600
https://twitter.com/DressLikeMachin/status/398595195060510720

Marcel von Amy & was weiss ich setzt folgenden Tweet ab:
https://twitter.com/winatschek/status/398593419167023104
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398593612344078336
https://twitter.com/winatschek/status/398593970705428480
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398594177153265666

https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398593758221967360

https://twitter.com/das_kfmw/status/398594081913176064
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398594476173574144

https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398595135912435712
https://twitter.com/winatschek/status/398595558358536192
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398596262095618048
https://twitter.com/winatschek/status/398596430111453184
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398596563280216065
https://twitter.com/winatschek/status/398596836568887296
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398597011282206721
https://twitter.com/winatschek/status/398597501210476545
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398598383725592576
https://twitter.com/winatschek/status/398598520623890432
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398598679298203648
https://twitter.com/winatschek/status/398599005841948672
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398599187278733312

https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398595497343987713

https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398597233404157952
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398597403751612416

Ronny möchte das Thema gerne öffentlich diskutieren:
https://twitter.com/das_kfmw/status/398597820938076160
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398597925040713729
https://twitter.com/das_kfmw/status/398598074479554561
https://twitter.com/saetchmo/status/398598243476467712
https://twitter.com/Fadenaffe/status/398598292168531968
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398598628794589184
https://twitter.com/Fadenaffe/status/398598884584611840
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398598927684882432
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398599044265558017
https://twitter.com/saetchmo/status/398599144660426752
https://twitter.com/Fadenaffe/status/398599181411303424

Und so schliesst sich der abendliche Twitterkreis:
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398621409154326528
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398621671508037635
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398621725698453505
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398621926756605952
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398622338540769280
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398623362064199680
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398623514673946624
https://twitter.com/NerdcoreBlog/status/398624127411425280

45 Meinungen zu “Die Sache mit den Blogs: René hat mich gestern auf Twitter bestens unterhalten

    1. Mag sein, ist aber letztendlich auch egal. Die einen trinken, die anderen rauchen, wieder anderen nehmen alles mit was geht, Kinder sind natur-high oder so. Mir ist das Thema neulich erst in den Kopf gekommen, als ich meinen RSS-Reader mal entrümpelt habe. Deshalb fand ich das gestern auch echt wichtig, denn die meisten Blogs, die du erwähnst, habe ich rausgeworfen. Und genau aus den von dir genannten Gründen.

      Mich ödet dieses ständige Rebloggen total an. Ausserdem hat es mich genervt, dass die Blase anscheinend so klein ist, dass man z.B. ein Video von einem schlafenden Justin Bieber in 50 Blogs zu sehen bekommt. Darauf habe ich einfach keine Lust mehr, kann aber auch an meinem Alter liegen. Diese Redundanz ist einfach krank.

      Vielleicht sollte man auch einfach mal ein Tool bauen, das die ganzen „via“ Links visuell darstellt. Am Ende landest du entweder bei reddit oder buzzfeed oder ebaum oder oder. Vielleicht würde so ein Tool mal klar vor Augen führen, wie armselig das zu großen Teilen geworden ist.

      Nützt aber alles nichts, ausser das eigene Ding zu machen und Gleichgesinnte zu finden. Go.

      Und Achtung: irgendwann erscheint hier ein Kommentar, der besagt, dass ich diesen Artikel nur als Klickschleuder geschrieben habe. Tssss, dieses Internet.

  1. diese büro-spassbildchen-rundmail-webseiten sind doch alles keine blogs. (btw: alles schon damals in den prefessionalisierungsdebatten vorhergesagt)

    1. @Ju: Naja, sind doch schon Blogs. Weblogs sind ja eher eine technische Definition als eine inhaltliche.

      @Floyd: Ich hab‘ überhaupt kein Problem mit Rebloggen, ich hab‘ ein Problem mit Clickbait. Das Bieber-Video ist ein gutes Beispiel. Das meine ich mit „stupid content for stupid people“ und es will mir einfach nicht in den Kopf, warum man mit solcherlei Scheiß seine Website verschandelt. Wie gesagt: Berufsehre ;)

      1. Ich weiss was du meinst, aber ich musste eben feststellen, dass immer mehr Blogs nur noch rebloggen und das finde ich schade. Wenn jemand etwas rebloggt und dann wenigstens noch eine gute Meinung oder einen sinnvollen Text dazu schreibt, ok.

        Momentan ist es aber so: packe pseudo-witzigen Text über bereits zum 500sten Mal gesehenes Video und fertig. Das hat für mich rein gar nichts mehr mit bloggen zu tun, trotzdem wird es so bezeichnet. Ich finde wir sollten eine neue Definition dafür finden.

        Aus „Blogging for Clicks“ könnte man leicht „Clogging“ machen. Würde sich gut treffen, da das auch ein nordamerikanischer Stepptanz ist. Und während du dir das Video anschaust, ersetzt du die Tänzerinnen durch die „Clogger“ deiner Wahl. Und ab der Spaß.

        1. Du darfst aber auch nicht vergessen, dass Rene schon immer (zum größten Teil) gerebloggt hat. Er hat nur immer eine ordentlichere Auswahl getroffen, als die oben genannten Blogs. Schlecky Bieberstein, oder wie auch immer die Frau heissen mag. Ich fand das persönlich zum Bsp. richtig gut als er über Star Wars gerantet hat. Musste mal gesat werden. Ob betrunken oder nicht, die meisten Blogs sind aus meinen Reeder geflogen, es gibt jetzt noch zehn. Nicht sehr viel. Aber das ist wie wie beim Graffiti. Es kommen ein paar Originale, danach die Kommerziellen, die die Szene ficken und danach der ganze Kroppschrott und Hyänen, die die Reste auflesen. Ergo. Der Zersetzungsprozess der deutschen Blogosphäre ist weiter vortgeschritten, als es manch einer wahr haben mag.

          1. Yo, René hat schon immer gerebloggt, aber darum geht es mir nicht. Vielleicht habe ich mich da auch missverständlich ausgedrückt, aber:

            Es ist für mich ein Unterschied, ob ich z.B. René oder Ronny lese, die meist zu ihren Artikeln noch etwas von ihrer Person und Einstellung mit preisgeben, oder ob ich deutsche Klone amerikanischer Vorbilder lese (was ich nicht mehr mache, dann kann ich ja gleich die Ami-Seiten lesen), die einfach nur ein reisserische Überschrift bringen und danach irgendwie nicht wirklich was zu sagen haben. Das ist alles so persönlich, dass ich das nicht auf die Personen beziehe, sondern auf den Inhalt des Blogs.

            Was ja immer zieht sind Überschriften wie „Die Top 10 Unterhosen, die Männer zu Superhelden machen“ und so ein stumpfsinniger Quatsch. Anscheinend gibt es aber genügend Menschen, die das vollkommen witzig und als Messlatte des Humors empfinden. Das soll wohl so sein.

            Das mit dem Zersetzungsprozess könnte so sein, wie du es sagst, muss aber nicht. Der Trend ist ja klar zu erkennen. Es kommen immer mehr solcher Spaß-Blogs hervor. Die langfristige Wirkung ist aber doch, dass kein Mensch mehr irgendeine Form von Tiefgang empfinden kann. Tiefgang? Im Internet? Halte mich für bekloppt, aber ich glaube, dass das mit einer guten Mischung funktionieren kann. Unterhaltung und Ernsthaftigkeit müssen sich nicht zwingend ausschließen.

      2. Ha Ha. Der NerdcoreFuzzi ist dem Amy & Fuck Fuzzi wohlbesonnen? Was soll der Scheiss?
        AmyundFuck ist das beste Beispiel überhaupt und Rene findet das irgendwie so noch annehmbar?
        Man könnte glauben Marcel Würstchenchek und Rene Crackjack hätten mal was miteinander gehabt. Anders kann ich mir diese Sympathie nicht erklären. Das AmyundFuck Ding ist der König der BildBlogs.

  2. Ich hatte in den letzten Tagen so ein unbestimmtes Gefühl, mal wieder Twitter anzuknipsen – now I know. :)

    Für mich sind das ja alles aus verschiedenen Gründen Dinge, die mich eher kaum beschäftigen und von denen ich zum Glück wenig bis knapp unter null Ahnung habe. Mein Blöggchen und mein Ploeggchen verkümmern auch grad ein bisschen. Aber ich kann es nur verstehen, wenn jemand beruflich bloggt und davon leben können will, so abgeht.

    Ich will auch nicht, dass mir irgendein 250,-DJiot einen Job wegnimmt, und die Leute sich dann ärgern, billig gebucht zu haben.

    At least: Der rant macht (mir) Freude! Merci.

  3. Ich habe auch kein Problem damit, Regebloggtes in den Reader zu bekommen. Letztendlich basiert das Netzwerk Blogs ja auch darauf. Es wäre auch gelogen, wenn ich sagen würde, dass ich generell mit „Spaßcontent“ auf Probleme habe, was mir allerdings fehlt, ist bei vielen die Persönlichkeit hinter ihren Blogs. Das ist natürlich ein Anspruch, den ich kaum auf andere Leser übertragen kann. Viele wollen womöglich gar keine Meinungen lesen. Wenn du eine veröffentlichst, kannst du drauf warten, dass du auf den Saque bekommst. Immer. Egal von welcher Seite. Manchen ist das eben nichts. Ich kann das sogar nachvollziehen, weil es mitunter derbe suckt und du ohne das viel seichter durchs Netz fahren kannst. Ich habe halt gerne einen Faden auf Blogs, die ich mag. Einen, der durch eine gewisse Persönlichkeit rot eingefärbt ist. Gerne eine, die auch mal aneckt und nicht darauf ziel,t es wirklich jedem gerecht machen zu wollen. Diese gefällige Art nervt irgendwann und macht die Kiste dann ziemlich substanzlos.

    Ich meine jeder hat so seine Gründe, seinen Content so zu veröffentlichen, wie er das eben tut. Ich habe es gerne, wenn ich irgendwie das Gefühl habe, über diese Gründe informiert zu sein. Und genau da liegt der Hase im Pfeffer. Bei einigen sehe ich halt eben nur den Grund so viele Klicks wie möglich zu generieren. Nichts weiter. Und dann fetzt so ein Blog eben nicht mehr. Dazu dann drei-vier Mal die Woche Gewinnspiele und gesponserten Bullshit, bei dem im Regelfall jegliche Relevanz zum Blog fehlt. Wenn die Kohle stimmt, würden manche auch für verfickte Gummihandschuhe Werbung machen. Jede Wette. Aber so ist das eben. Wenn da keine Persönlichkeit mehr durchschimmert, gibt es auch keine inhaltliche Relevanz zum Schreiberling. Dann geht alles. Ganz egal was – Hauptsache Klicks.

    Am Ende aber ist es mir aus heutiger Sicht auch ein bisschen egal. Lass ’se machen, mein Business ist das nicht. Wenn die da Spaß dran haben. Die Leser schließlich scheinen das so ja zu mögen. Und wie gesagt, ich kann denen ja auch nicht meinen Anspruch überhelfen.

    Ich will da auch gar nicht soweit gehen wie René. Jedes Handwerk hat gute und schlechte Arbeiter. Das misst sich dann an Quali- und nicht an Quantität. Nur es muss auch keiner rumheulen, wenn man ihn darauf dann mal hinweist und so tun, als wäre das alles gar nicht wahr.

    Am Ende entscheiden auch die Rezipienten, was für sie ein gutes Blog ist und offenbar gibt es da ja so einige. Und da sind die von uns alten Männern vielleicht auf einfach zu „langweilig“ und manchmal auch zu langatmig für. Aus Sicht der Leser also machen die womöglich einen durchaus guten Job.

    Wie auch immer. Weitermachen.

    1. Also Godfather ist René für mich nicht, aber jemand der wenigstens „echt“ rüberkommt. Mir ging es mit der Dokumentation der Tweets eigentlich nur darum, die Diskussion am Leben zu erhalten und zu diskutieren.

      Wer wie welchen Blog befüllt ist mir erst mal egal, solange der Inhalt für mich passt. Aber eines kann ich sagen: ich lese hauptsächlich Blogs, die von einer Person geschrieben werden, die auch eine Meinung vertreten.

      1. Ich lese gerne Blogs die mich unterhalten und ab und an auch die eigene Meinung einfließen lassen.
        Ich blogge halt auch hauptsächlich Dinge die mich interessieren oder die ich gut finde und das sehe ich bei den meisten Kollegen wie Emser und Marc und Willy auch so – nicht zu vergessen, auch Rene lebt von seinem Blog ^^ – lassen wir die Kirche mal im Dorf.
        Klar geht es auch um likes und auch Rene ist hier nicht untätig.

  4. Interessante Diskussion auf interessanter Grundlage.
    Es ist wohl auch eine Frage, ob man es sich (finanziell) erlauben kann, nur das zu bloggen was einem am Herzen liegt. Und wenn nicht, dann ist der Totalitätsanspruch ein bisschen zu radikal, auch wenn ich das genau so sehe.

    1. Aprospos:
      Besonders krass finde ich es, wenn man statt dem rebloggen eines content-links, den content runterlädt und selbst hochlädt und als vermeintlichen eigenen content ausgibt, wie z.B.
      https://www.facebook.com/MrIchWarDasNicht (830.000 likes)
      https://www.facebook.com/FUUUOFFICIAL ( 1 Mio. likes)

      Aus Contenterzeugersicht ist das assozial und geschäftsschädigend. Im schlimmsten Fall verdienen die Contentklauer dann auch noch dadurch Banner/…-Kohle, die eigtl. dem Contenterzeuger zusteht.
      Die Rechtinhaber wissen davon vermutlich nix, und können einen Verstoß bei Facebook entspr. nicht anzeigen, was aber auch ein denkbar unprobates Mittel ist.
      Ich baue immer Link auf meine Webseite und Urheber + Titel in meine Videos ein, was bei audio (mp3s) aber nicht möglich ist.

  5. via Stereogum, via Designer, via xkcd, via Boing Boing, via t3n, via Designboom, via Dangerous Minds, via Seitvertreib, via Daily Dot, via Ronny, via io9, via Nag On The Lake, via Sploid, via Boing Boing, via We Like That, via Leo, via New Aesthetic, via Unfug, via Boing Boing, via reddit reddit reddit reddit reddit reddit reddit reddit…

    Das ist nur ein kurzer Auszug der aktuellen Nerdcore-Frontpage. Ich verstehe absolut nicht, worüber der Mann sich aufregt. Nerdcore ist auch nicht mehr als ein Skurrilitäten-News-Aggregator, dass sich verschiedenster Quellen bedient und von einem unangenehmen, weinerlichen Typen geleitet wird, der den Anspruch für sich erhebt, dass bloggen erfunden zu haben und an Doppelmoral nicht zu überbieten ist. Bis auf den Serienpodcast, der, im Gegensatz zum sonst geschriebenen Wort, auf der Tonspur einfach nur Meinung enthält finde ich auf der Seite KEINEN Original Content.

    Stattdessen semi-deutsch verfasste Artikel, die diese Bezeichnung eigentlich nicht verdient haben, welche in 50% mit den Worten „Nettes X“ oder „Schönes Y“ beginnen; ein wertender Bezug zu gefundenem Content. Klar, der junge Internetmensch von heute spricht englisch, wir sind ja alles grenzenlose Kosmopoliten, aber wer darin nicht die SEO sieht, dem ist auch nicht mehr zu helfen, denn ein paar Klicks von Amis, die nach entsprechenden Schlagworten suchen, nimmt man doch gerne mit, nicht wahr? Aber das ist ja okay.

    Nike Fuelband, British Knights, Sponsored Posts ist das erste, was einem ins Gesicht springt, wenn man die Seite aufruft. Es wird also durchaus auf Profitabilität geachtet. Und auch das ist okay (und vermutlich sogar notwendig).

    Was aber ganz und gar nicht okay ist, ist es, anderen, die es genau so machen, vorzuwerfen sie würden es falsch machen. Und das auch noch in einer unerträglich selbstgerechten Art und Weise, die auch nicht vor Beleidigungen halt macht (betrunken sein ist hier keine Entschuldigung. Wenn das der Blogger-Berufsethos ist, dann aber gute Nacht.
    Ja, Herr Walter macht den Zirkus schon seit 8 Jahren. Respekt für das Durchhaltevermögen. Aber das macht ihn noch lange nicht zum besseren Blogger, wenn ich da mal an den Postillon denke. Blogs wie Schlecky Silberstein haben eine völlig andere Nische und, man mag es kaum glauben, auch ihre Daseinsberechtigung. Big Whoop. Der Markt für amüsante Videos, die ich mir in der Mittagspause ansehen kann, ist nun mal da. Das solche Blogs von Profiten und Klicks leben liegt in der Natur der Sache: Ohne Klicks kein Geld, ohne Geld kein Blog. Deal with it. Herr Walter scheint eher ein Problem mit der Popularität zu haben, die diesen Blogs beschert ist. Schlechte Neuigkeiten: Nicht jeder mag WTF, Zombies, Wissenschaft oder politisches Halbwissen.

    Ja, ich lese Nerdcore. Wobei „lesen“ vielleicht zu viel gesagt ist. Für mich ist die Seite das, was sie ist: Ein Skurrilitäten-News-Aggregator. Und darin ist sie gut. In allem anderen nicht. Jedenfalls für mich.

    Das musste mal raus. So, und nun, Nerdcore-Fanboys: Bash me as hard as you can.

  6. Dass ausgerechnet dieser Nerdcore Fuzzi von Berufsehre labert ist so lustig wie die vermeintliche Abgrenzung dieses Kraftfutterschwachmaten von den Klicktrotteln die oben schon genannt wurden.
    Die tauchen bei Rivva immer schön untereinander auf wenn irgendwo ein Video oder ein Lama wieder viral geht.

  7. Ich will schon lange Schlecky Silberstein des hohen Nervfaktors wegen aus dem Feedreader kicken, doch hab‘ es nie gemacht. Warum eigentlich nicht? Und weg damit. Danke für den Kick. Ich brauch‘ so einen Augenöffner manchmal.

  8. Es stimmt alles, alles, alles, was René da so von sich gegeben hat. Aber es braucht eben jemand, der das ausspricht. Ich habe jedenfalls auch keinen Bock mehr auf Klecky Kickserbein. Und freu mich über jeden, der mit Herzblut losbloggt. Oder wie das heißt :-)

  9. heute morgen eine neue episode: rené kündigt bei twitter an, einen tag mit christian brandes das blog zu tauschen. finde ich konsequent und witzig. wer sich weit raus wagt, muss auch so etwas mitmachen. und ich habe – nicht zuletzt dank der comments hier – den eindruck, dass nach harter kritik auch konstruktiv verhandelt werden kann.

  10. Pingback: Berufsehre und Fäkalsprache
  11. Pingback: einbruch der dunkelheit | No Average Robot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *