Liebe wird siegen: We love you Iran & Israel

Floyd 23 Kommentare Polit(r)i(c)k, WWW

Wow. Genau das ist es, wofür ich dieses Internetzdingsbums liebe. Regierungen können sich bekriegen. Doch es wird immer Bürger geben, die intelligenter sind als die Zerstörungswut ihrer „Regierungen“. Das Internet als Transportmittel von Informationen ist einfach genial. Ronny Edry und seine Frau Michal Tamir haben das in Gang gebracht. Ronny ist Israeli, 41 Jahre alt, Vater, Lehrer und Grafikdesigner. Er hat ein Poster auf der Facebook Seite seiner Grundschule Pushpin Mehina gepostet:

Iranians. We love you. We will never bomb your country.

Das Ausgangsplakat: Iranians we will never bomb your country. We love you.
Das Ausgangsplakat: Iranians we will never bomb your country. We love you.

Weitere Plakatmotive von Israelis tauchen auf

Iranians we will never bomb your country. We love you.
Iranians we will never bomb your country. We love you.
Iranians we will never bomb your country. We love you.
Iranians we will never bomb your country. We love you.

Antwortplakate aus dem Iran

My Israeli friends. I don´t hate you. I don´t want war.
My Israeli friends. I don´t hate you. I don´t want war.
My Israeli friends. I don´t hate you. I don´t want war.
My Israeli friends. I don´t hate you. I don´t want war.

Ihr findet unendlich viele dieser Plakate. Inzwischen hat Ronny auch eine Spendenkampagne angelegt. Mit den Spenden soll der Druck von Plakaten finanziert werden, damit sich die Kampagne weiter ausbreiten kann. Ob es etwas verändern wird? Keine Ahnung, aber was haben wir Menschen mehr als uns Menschen, um etwas zu verändern?

Eine Facebookseite „Israel loves Iran“ hat Ronny ebenso ins Leben gerufen. Und jetzt stellt euch einmal vor, dass auf der Welt so viel Liebe verbreitet werden würde, dass es eben nur Liebe zwischen den Menschen gibt. Nur ganz kurz. Nur einmal für einen kleinen kurzen Moment träumen. Das ist erlaubt.

Update 26.03.2012

Ein neues Video diverser israelischer Bürger wurde erstellt. Diese bekunden alle ihre Liebe zum Iran. Besser gesagt zur iranischen Bevölkerung. Ich finde diese ganze „Kampagne“ einfach nur wunderbar.

23 Meinungen zu “Liebe wird siegen: We love you Iran & Israel

  1. Wir lieben auch die Leute aus Israel, wir wollen auch kein Krieg.
    Ich werde gerne mit echte Israelis die iranische Geschichte kennen in Kontakt kommen.
    Bitte Bitte Bitte kein Krieg die meiste Iraner wollen kein Krieg mit Israel.
    Nicht vergessen die Iraner sind sehr Nationalist wenn um das Land geht, sie verteidigen ihr Land mit………
    Grüße an alle Israelis die auch Iran mögen

  2. Was für eine wunderbare Idee. Ich kenne viele Iraner, wundervolle Menschen, die nichts mehr wollen als in Frieden leben. Frieden für Iraner und Israelis und Palestinenser – Frieden für alle Menschen auf der Welt. Iraner brauchen unsere liebevolle Unterstützung, um sich von dieser Diktatur zu befreien. Lasst uns eine Welle der Liebe in Gang setzen, die die iranischen Machthaber entwaffnet. Peace is powerfull!
    Love Sabine.

  3. Wunderbar!!!
    Wir brauchen keine Leute die Krieg wollen.
    Frieden ist etwas Wunderbares und Liebe kann die ganze Welt verändern.
    Also wissen wir was zu tun ist: einfach umarmen, wir gehen sowieso alle den gleichen
    Weg; und wohin wissen wir auch nicht.
    Lasst uns im hier und jetzt gut miteinander umgehen.

    Wir lieben Euch
    Rainer und Sabine

    Danke für Eure wundervolle Seite!!!

  4. „Iraner wir werden niemals euer Land bombardieren“, lautet die Unterzeile und das scheint mir wichtig.
    So gelesen ist dies das Motto einer politischen Kampagne, die weit über das Anzünden von Kerzen für den Frieden hinaus geht ….

    1. Hallo Thomas,
      kannst du mir das genauer erklären? Inwiefern politisch? Ein Lehrer ruft eine Kampagne ins Leben. Bisher konnte ich noch keine politischen Verstrickungen in dieser Kampagne erkennen. Wenn du sie schon erkannt hast würde ich mich freuen, wenn du mir diese darlegen könntest. Mit „wir“ meinte der Urheber der Kampagne aus meiner Sicht diejenigen israelischen Bürger, die keinen Krieg wollen. Diejenigen, die für Frieden einstehen. Falls du etwas anderes darin erkannt hast: schreibe es einfach als Kommentar hier. Besten Dank dafür.

      1. Hallo Floyd,

        mit „politisch“ meine ich: „Iraner wir lieben euch“ allein wäre ein saft- und kraftlos(er) Friedensappell. Aber mit „Wir werden niemals euer Land bombardieren“ setzt er der offiziellen Kriegshetze seiner Regierung ein „Nein“ entgegen. Das kommt schon einer Aufforderung zur Kriegsdienstverweigerung gleich.
        Gerne würde ich auch wissen, womit Iraner zu rechnen haben, die in der aufgeheitzten Stimmung in ihrem Land, plötzlich ihre Liebe zu Israelis erklären ….

        Thomas

  5. Es sind die Könige und nicht die Narren die Kriege beginne – Ich liebe Israel und ich liebe Iran – beides sind wunderbare Länder mit wunderbaren Menschen – man kann sie nur lieben und umarmen –

  6. @Dr.med. Thomas Leske
    Kriegshetze gibt es seitens der USA und Israel gegen sen Iran.
    Israel und die USA bedrohen den Iran seit Jahren massiv und ERNSTHAFT mit einem Angriffskrieg. Da muss der Iran aus innenpolitischen Gründen natürlich REIN rhetorisch kontern (was dann oft falsch übersetzt wurde) und ggfs. sich militärisch bestmöglich rüsten. Das ist eine natürliche REAKTION auf die URSACHE USA & israelische Kriegstreiberei! Jeder Experte sieht wohl klar, wer hier wen seit Jahren MASSIV und GLAUBHAFT bedroht. Nicht der Iran ein anderes Land, das ist selten dummer Blödsinn, sondern Israel und die USA bedrohen SEHR GLAUBHAFT den Iran. Der Iran hat militärisch gegen die USA/Israel NICHTS zu gewinnen, sondern nur alles zu verlieren. Es ist abwegig und absurd zu behaupten, der Iran bedrohe irgendwen. Israel und die USA bedrohen den Iran mit echtem und realen Angriff/Krieg…

  7. Bitte immer weiter so, nicht aufhören. Jeder positive Satz bringt immer mehr Licht in diese Welt. Ich liebe Iran, Israel und alle Menschen dieser Welt. Ich möchte noch viele Länder kennen lernen, mit friedlichen, glücklichen Menschen die keine Angst haben müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *